Generalversammlung 2019

Generalversammlung 2019

Am 23. März 2019 fand die Generalversammlung der KpFSG Wolfratshausen im Gasthof Alter Wirt in Höhenrain statt. Es wurden die einzelnen Rechenschaftsberichte der Vorstandsmitglieder vorgetragen.

Unser erster Schützenmeister Helmut Michel berichtete unter anderem über anstehende Maßnahmen des Vereins, wie auch von geplanten Baumaßnahmen, welche wegen neuen Vorgaben umgesetzt werden müssen, aber auch Maßnahmen, welche für den Erhalt des Gebäudes und der Erweiterung der Schießangebote möglich und nötig sind.

Im Bericht des Schriftführers Martin Paulusch gab es Informationen über diverse Aktualisierungen der Internetseite www.schuetzen-wolfratshausen.de, wie auch des neuen Vereinsnewsletters.

Des Weiteren wurde im Bereich Pistolenschießen durch 1. Sportwart Konrad Wolf auf die kontinuierliche Aufsichtenplanung für das Pistolenschießen und der dazu entsprechenden Registrierung in der Aufsichtenliste hingewiesen.

Im Bereich Langwaffe wurde durch den Sportwart Josef Dietsche unter anderem dem Engagement der Mitglieder gedankt, welche sich unermüdlich für den Erhalt des Langwaffenstandes bemühen.

Nach dem durchaus sehr positiven Bericht des Schatzmeisters Andreas Reiche und dem Lob und der Anerkennung des Kassenprüfers war die Entlastung der Vorstandschaft reine Formsache.

Die turnusmäßigen Neuwahlen verliefen mit sehr guter Zustimmung. Als 1. Schützenmeister wurde Helmut Michel in seinem Amt bestätigt, wie auch unser 1. Sportwart Gewehr Josef Dietsche und der 2. Sportwart Pistole Horst Baumgartner. Neu wurde das Amt als Schriftführerin durch Anja Baumgartner belegt. Als Ausschussmitglieder wurden Martin Paulusch (ehemals Schriftführer) und Erik Waldeck bestätigt; neu dürfen wir Gisela Rauh, Dirk Mackert und Thomas Meszaros begrüßen, welche von den anwesenden Mitgliedern Ihre Unterstützung bekamen.

Der Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaft und Ernennung als Ehrenmitgliedes der KpFSG für Willy Kaufmann, die Ernennung zum Ehrenmitglied des 1. Schützenmeisters Helmut Michel und die Vergabe der silbernen Vereinsehrenzeichen für Konrad Wolf, Dirk Mackert sowie Michael Vizzini.

Auch durften wir dieses Jahr als Ehrengast unseren Landtagsabgeordneten Martin Bachhuber, MdL begrüßen, welcher eine interessante Rede zum Vereinswesen, Ehrenamt und Ehrenamtsengagement vorgetragen hat.

Bild der gewählten Vorstandschaft von links:
Thomas Meszaros, Michael Vizzini, Anja Baumgartner, Helmut Michel, Dirk Mackert, Gisela Rauh, Horst Baumgartner, Josef Dietsche (nicht auf den Bild: Martin Paulusch, Erik Waldeck)

Königsschießen 2019

 Montag, 01.04. bis Samstag 13.04.

Das Königsschießen wird im o.a. Zeitraum mit KK-Sportpistole oder KK-Sportrevolver im Rahmen des allgemeinen Schießbetriebes (Mo-Mi-Sa) durchgeführt (Kaliber .22 – auch GK-Waffen mit Einstecklauf!).

Teilnahmeberechtigt sind Vereinsmitglieder, die auch beim allgemeinen Schießbetrieb Wertungen aufweisen!

Für das Königsschießen werden speziell markierte Scheiben zur Verfügung gestellt. Auf der Scheibe befindet sich ein rotes K. Es dürfen in dem o.a. Zeitraum einmalig drei Schuss auf die Scheibe abgegeben werden. Dies erfolgt im Rahmen des regulären Schießbetriebes. Eine Wiederholung ist nicht möglich!

Die Einlage beträgt 10.- €.

Wer das beste „Blattl“ schießt, ist Schützenkönig oder vielleicht auch Schützenkönigin. Für Sie oder Ihn wird in Anlehnung an die Einlage eine besonders wertige Anstecknadel aus massivem Silber vergeben.

Die „Würde“ des Schützenkönigs / der Schützenkönigin hängt auch von der Beteiligung ab. Es sind daher alle aktiven Schützinnen und Schützen, die in den Kurzwaffen-Disziplinen schießen, zur Teilnahme aufgerufen. Selbst Schützinnen und Schützen aus dem GK-Bereich dürfen mitmachen.

Ein gute Blattl ist immer ein Glücksschuss! Da hat jeder eine Chance!

Die Platzierungen des Königsschießens sowie die Jahresmeister des Sportjahres 2018 werden in der Königs- und Meisterfeier am 04.05.2019 bei uns im Vereinsheim bekannt gegeben und geehrt.

K. Wolf, Sportwart-Kurzwaffe